Aktuelles


Di, 02. Dezember 2014

Bremer Rat für Integration tagte im FlorAtrium

Es ist inzwischen Tradition, dass die jährlichen vier großen Zusammenkünfte des Bremer Rates für Integration (BRI), immer an wechselnden Orten stattfinden. Am Mittwoch, 26. November, hielt der BRI seine letzte Plenumssitzung für 2014 im FlorAtrium, dem „Hauptsitz“ der Bremer Kleingärtner, ab. Hier, in der Friedrich-Walte-Straße in Horn, finden Schulungen statt und es gibt einen Lehr- und Versuchsgarten, in dem schon die ganz Kleinen an die Natur herangeführt werden.

Hartmut-Clemen Hartmut Clemen, der Landesfachberater der Bremer Gartenfreunde, hieß den Bremer Rat für Integration im FlorAtrium willkommen

Der hauptamtliche Gärtner, Bremens Landesfachberater Hartmut Clemen, sprach in seiner Begrüßung davon, dass Kleingartenvereine einen guten Beitrag zur Integration leisten können: Die Menschen verschiedener Herkunftsländer verbindet ein gemeinsames Hobby und sie bereichern sich gegenseitig. So bekommt man im FlorAtrium bei Hartmut Clemen inzwischen beispielsweise rund 50 verschiedene Tomatensorten aus aller Herrenländer. In diesem Jahr verschenkten die Kleingärtner auch Tomatenpflanzen an Flüchtlinge. Sozusagen als symbolischen Willkommensgruß, dass sie hier Wurzeln schlagen mögen. Eine schöne Geste.

Der Bremer Rat für Integration bei facebook