Aktuelles


So, 01. Mai 2016

Bremer Bands rocken für die Vielfalt

VR-1 K VR2 K VR3 K

Unter dem Motto „Vielfalt rockt“ lud Bremen auch 2016 wieder zum Tanz in den Mai. Für gerade mal 10 Grad Außentemperatur war die Live-Musik-Party auf dem Domshof mit ein paar Hundert Leuten gut besucht. Das Grußwort sprach der Schirmherr der Veranstaltung, Bürgermeister Carsten Sieling, dem Anlass angemessen in Lederjacke.
Insgesamt fünf Bands unterstützen mit ihrem Auftritt den Aufruf „für eine demokratische und weltoffene Gesellschaft“. Den Anfang machte eine junge Gruppe aus der Neustadt, „Ophéleia“. Es folgten die Ska-Punk-Gruppe „Mad Monks“, die Rock-Pop-Band „We Are Riot“ und die Rave-Punker „Alltag“. Ebenfalls mit von der Partie war ein ganz frisch gegründete Flüchtlingsband, die „G-Warroirs“, deren Mitglieder sich in einer Unterkunft in Habenhausen kennengelernt haben. „G“ steht für die Herkunftsländer Guinea, Gambia und Ghana. Die „G-Warriors“ verstehen sich als Kämpfer für den Frieden.
Durch das bunte Programm an diesem Samstagabend führte die Bremen-Vier-Moderatorin Julia Bamberg.

VR4 K VR5 K VR6 K
VR8 K VR9 K VR10 K

Der Bremer Rat für Integration bei facebook