Aktuelles


Mo, 05. September 2016

Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten

Aufruf zur Bewerbung für den Bremer Diversity Preis 2016

Die im Jahr 2016 neu gegründete Trägergemeinschaft des Bremer Diversity Preises – unter Federführung der Hochschule Bremen (HSB) und des Mercedes-Benz Werks Bremen – lobt zum 7. Mal die Bremer Auszeichnung zur Förderung von Vielfalt aus. Unternehmen, Institutionen wie Initiativen aus der Privatwirtschaft, aus der öffentlichen Verwaltung, aus dem Bildungs- und Wissenschaftssektor, aus dem Kultur- oder Non-Profit-Bereich in Norddeutschland, die wertschätzend mit der Vielfalt ihrer Mitarbeitenden, Kundinnen, Partnerinnen umgehen, sind aufgefordert, sich um den „Bunten Schlüssel – Vielfalt gestalten!“ zu bewerben.
Der Bremer „Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ ist die einzige Auszeichnung in Deutschland, die für die positive Nutzung von Diversity einmal jährlich vergeben wird. Organisationen sollen dazu ermutigen, ihren Umgang mit Vielfalt in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und damit für andere Vorbild zu sein.

Herausforderung und Chance
Die Schaffung einer kulturell wie sprachlich vielfältigen Belegschaft, die Durchsetzung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Zusammenführung der Fähigkeiten älterer und jüngerer Mitarbeitenden, die Förderung von Frauen in Führungspositionen, die Einrichtung flexibler Arbeitszeitmodelle, die Integration von Menschen mit verschiedenen körperlichen und geistigen Fähigkeiten etc. stellt Organisationen vor Herausforderungen, bietet aber auch eine große Chance für ein gutes Betriebsklima, individuelle Motivation, weniger Fluktuation, Kundenzufriedenheit. Wird Vielfalt gelebt und gefördert, erhöht dies die Attraktivität von Organisationen für kompetente Fachkräfte aus aller Welt.
„Ziel des Bremer Diversity Preises ist es“, so Doris Heitkamp-König, Leiterin des Mercedes-Benz Kundencenters und Diversity Beauftragte des Standortes, „Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Initiativen auszuzeichnen, die sich erfolgreich für eine Kultur der Vielfalt einsetzen, die in der Belegschaft und der Führungsspitze Maßnahmen umsetzen und so zur Veränderung von Unternehmenskulturen beitragen.“ Das Potenzial geschlechtlicher, kultureller, altersbedingter, sprachlicher… Vielfalt ist noch lange nicht ausgeschöpft. Der Bremer Preis soll die Wertschätzung von Vielfältigkeit in Norddeutschland verstetigen.

Wer kann sich bewerben? – Ausweitung des Preises auf Norddeutschland
Unternehmen, Institutionen oder Initiativen aus der Privatwirtschaft, öffentlichen Verwaltung, aus dem Bildungs- und Wissenschaftssektor, Kultur- oder Non-Profit-Bereich im norddeutschen Raum.

Welche Kriterien gibt es?
Sie sollten die vielfältigen Fähigkeiten und Talente ihrer Mitarbeiter*innen bzw. ihres Teams erkennen und nutzen, die Vorteile von Vielfalt herausstellen, wirksame Maßnahmen zur Steuerung von Vielfalt entwickeln, die auch in Zukunft tragfähig sind, mit konkreten Aktionen Vielfalt fördern. Es zählen eine gute Strategie, konkrete Maßnahmen und Aktivitäten, Nachhaltigkeit oder auch die Strahlkraft nach außen.

Die Trägergemeinschaft möchte alle Organisationen, die sich hier angesprochen fühlen, ermutigen, sich bis zum 4. Oktober 2016 zu bewerben. Es gibt Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.000 Euro, die auf bis zu vier Preisträger_innen verteilt werden, sowie Urkunden und eine Bronzeskulptur der Künstlerin Gisela Eufe. Die Preisverleihung findet am 13. Dezember 2016 in der Oberen Rathaushalle statt.

Mehr Infos und Bewerbung unter: http://www.diversity-preis-bremen.de
Kontakt und Beratung: zim@hs-bremen.de, 04 21 / 59 05 44 12

Der Bremer Rat für Integration bei facebook