Aktuelles


Mi, 09. August 2017

8. Diversity Preis Bremen

Bewerben können sich Unternehmen, Organisationen und Initiativen, die Vielfalt wertschätzen und Chancengleichheit anstreben

Der Bremer Diversity Preis „Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ wird von der Hochschule Bremen (HSB) gemeinsam mit dem Mercedes-Benz Werk Bremen und weiteren Trägern einmal jährlich ausgelobt. Zur Bewerbung aufgefordert sind Unternehmen, Organisationen und Initiativen aus Norddeutschland, die Vielfalt wertschätzen und Chancengleichheit anstreben.
Flankiert wird der Preis von der Diversity Tafel und dem Diversity Stammtisch. So entsteht ein nachhaltiger Dialog zwischen Personen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Medien, Politik und Gesellschaft.
Der Bremer Diversity Preis trägt seit 2010 dazu bei, eine Kultur der Vielfalt in der Region zu fördern, die Diversity Idee des Jahres kürt – als Ergänzung zum Bremer Diversity Preis – erfindungsreiche, umsetzungsorientierte Ideen zu Kleinprojekten bei jährlich wechselnden Themen, die Diversity Tafeln dienen der Vernetzung von Unternehmensvertreter_innen mit Initiatiator_innen und Trägerschaft, der Diversity Stammtisch schafft einen öffentlichen Raum für Diskussionen über Vielfalt.

Teilnehmen können Unternehmen, Organisationen, Initiativen und Projekte in Norddeutschland. Gefördert werden Betriebe aus Wirtschaft, Handel und Verkehr, Institutionen der öffentlichen Verwaltung sowie aus dem Bildungs- und Wissenschaftssektor, Non-Profit-Organisationen, die unterschiedliche Fähigkeiten und Talente ihrer Mitarbeiter_innen fördern, die Vorteile von Vielfalt bewusst nutzen und sichtbar machen. Gefördert werden ebenso Projekte, die im Hinblick auf den Umgang mit Vielfalt innovative Konzepte umsetzen (auch solche, die sich noch im Entwicklungsprozess befinden), die auf Nachhaltigkeit angelegt sind, die einen Vorbildcharakter sowie Weiterentwicklungspotential besitzen. Begrüßt werden Bewerbungen aus einer möglichst breit gefächerten Branchenvielfalt – von der Logistikfirma, über die IT Branche, den Supermarkt, die Autowerkstatt, Banken, Pflegedienste, Sportvereine, Schulen, Hotels, Kulturvereine bis hin zu Theatern und Museen.

Auswahlkriterien
• Anerkennung und Förderung vielfältiger Fähigkeiten und Talente aller Mitarbeiterinnen wie Mitarbeiter oder Teammitglieder.
• Wiederspiegelung von Vielfalt in der Mitarbeiterschaft / im Team.
• Entwicklung und Durchführung wirksamer strategischer und praktischer Maßnahmen.
• Vielfalt anerkennen, konstruktiv gestalten und für die Organisation gewinnbringend einsetzen.
• Förderung von Vielfalt mit einfallsreichen Aktionen.
• Schaffen eines Umgangs, der von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung des einzelnen geprägt ist.
• Nachhaltigkeit
• Strahlkraft nach außen.
Ausgezeichnet werden vorrangig die gelebte betriebliche Praxis sowie Konzepte und Maßnahmen, die sich bereits bewährt haben und nachhaltig wirken, aber auch originelle neue Projekte. Die Aktivitäten sollten innovativ und kreativ sein, zur Reflexion über das Thema anregen, zur Nachahmung reizen, überzeugend begründet und dokumentiert sein.
Bei der Auswahl und Bewertung werden strategische Maßnahmen und konzeptionelle Ziele wie auch konkrete Aktivitäten berücksichtigt. Kernkriterium ist der bewusste und wertschätzende Umgang mit Vielfalt in Bezug auf eine oder mehrere Diversity-Kategorien. Nationalität, Ethnizität, Geschlecht, Alter, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Befähigung, Weltanschauung und Religion, Organisationskultur, Fachgebiet etc. können thematisiert werden.

Für den diesjährigen Bremer Diversity Wettbewerb können Sie sich bis zum 2. Oktober 2017 bewerben.

Anmeldeformular:
https://www.zim-bremen.com/de/diversity-preis-anmeldung.html

Der Bremer Rat für Integration bei facebook