Aktuelles


Mo, 15. Mai 2017

„Demokratie beginnt mit uns – mit Dir und mir!“

Demokratische Rechte sind für uns in Bremen seit Jahrzehnten selbstverständlich. Wir können uns auf sie berufen und sie einfordern. Demokratische Regeln und die Grund- und Menschenrechte werden aktuell in Zweifel gezogen. Wir werden nicht hinnehmen, dass demokratische Grundrechte durch stärker werdende antidemokratische Kräfte in Frage gestellt werden. Demokratie beinhaltet zwar ganz wesentlich das Wahlrecht, geht aber über den Grundsatz der Mehrheitsentscheidung hinaus:

• Demokratisch ist es, die Rechte von Minderheiten zu schützen, Rassismus zu ächten sowie Respekt und Toleranz für das Gegenüber zu zeigen.
• Demokratisch ist es, Streit und Konflikte nicht mit der Gewalt des Stärkeren, sondern mit Verhandlungen und Gesprächen zu klären.
• Demokratisch ist es, alle Menschen als gleichwertig zu akzeptieren.
• Demokratisch ist es, Menschen nicht zu diskriminieren, etwa wegen ihrer Behinderung, ihrer Religionszugehörigkeit oder ihrer sexuellen Orientierung.
• Demokratisch ist es, das Recht auf körperliche Unversehrtheit zu respektieren und Folter zu ächten.
• Demokratisch ist es, das Recht auf freie Meinungsäußerungen zu garantieren und Demonstrationen oder Streiks als selbstverständlichen Teil unserer offenen Gesellschaft anzuerkennen.

Demokratie-beginnt2

Deshalb wurde die Initiative „Demokratie beginnt mit uns“ gestartet. Sie beginnt am 31.05. bei den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Bremer Landesverfassung. Ab diesem Zeitpunkt werden diverse Veranstaltungen im Kontext der Initiative stehen.
Wir bitten alle Bürger_innen sich an dieser Initiative rege zu beteiligen, sodass wir Bremen durch eine vielfältige, heterogene und multikulturelle Beteiligung gestalten können.
Im Vordergrund steht hier das friedliche, tolerante und freiheitliche Zusammenleben und wie wir dies gerecht gestalten können. Um dies gemeinsam voran zu bringen, laden wir Sie herzlichst zu den Veranstaltungen ein. Hier sind Sie willkommen sich einzubringen, zu diskutieren und zu erleben was ein demokratisches Miteinander bedeutet.

Informationen zu den Veranstaltungen: http://www.demokratie-beginnt.de


Heike Blanck – Jugendbeteiligung im Stadtteil/Beratung und Vernetzung; Karl Bronke - Bremer Netzwerk Bürgerbeteiligung; Libuse Cerna - Bremer Rat für Integration und Bündnis „Bremen ist bunt“; Helmut Hafner – Netzwerk Zukunftsgestaltung und seelische Gesundheit Bremen; Hans-Christoph Hoppensack – Bürgerstiftung Bremen; Thomas Köcher – Landeszentrale für politische Bildung; Norbert Kuntze – Verein „tu was! zeig Zivilcourage“

Der Bremer Rat für Integration bei facebook