Visionen, Ideen und frische Impulse

Arbeitsgruppen widmen sich verschiedenen Themen der Integrationsarbeit

Viermal im Jahr treffen sich alle Mitglieder, Stellvertreter und Unterstützer des Bremer Rates für Integration (BRI) in einer öffentlichen Sitzung. Doch die eigentliche Arbeit des Rates findet in den Arbeitsgruppen statt. Hier wird konzentriert zu einem Thema gearbeitet und es werden konkrete Ideen entwickelt. Interessierte Gäste, die sich regelmäßig engagieren möchten, sind herzlich willkommen!


AG „Antidiskriminierung“

Die AG setzt sich für die kontinuierliche Weiterentwicklung einer Antidiskriminierungskultur, die effektive Bekämpfung der Ursachen von Diskriminierung in verschiedenen Lebensbereichen, wie z.B. am Arbeitsmarkt, bei der Wohnungssuche und im Behördenkontakt ein sowie für die Einrichtung einer zentralen und unabhängigen Antidiskriminierungsstelle im Land Bremen.
Nächstes Treffen bitte erfragen unter: f.kamcili@aulbremen.de oder Tel.: 960 89-19

Workshop: Antidiskriminierung …
Briefe an die Politik vom April 2011 und Antworten…
Workshop 4 beim Integrationsgipfel 2011 …
Fachtag “Abgedrängt und ausgeschlossen!” zur Antidiskriminierungsarbeit in Bremen …


AG „Berufliche Qualifikation und Arbeitsmarkt“

Die AG beschäftigt sich mit der Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. Außerdem wird man Themen aus der Bremer Vereinbarung für Ausbildung und Fachkräftesicherung 2011 bis 2013 (wird verlängert 2014 bis 2017) bearbeiten. Schwerpunkt: Jugendliche mit Migrationshintergrund verstärkt für die duale Ausbildung zu gewinnen.
Nächstes Treffen bitte erfragen unter: rainer.nalazek@web.de

Workshop: Wege in den Arbeitsmarkt für MigrantInnen …


AG „Bremerhaven“

Diese Arbeitsgruppe widmet sich verschiedenen integrationspolitischen Themen der Stadt Bremerhaven.
Nächstes Treffen: Immer am 1. Donnerstag im Monat um 16 Uhr in Bremerhaven. Kontakt: Daniel De Oliveira Soares, Tel.: 0471/ 50 45 55 77


AG „Flüchtlinge“

Themen sind aktuell dringende Fragen bezüglich der Unterbringung, Verpflegung, Beschulung von Flüchtlingen. Die AG sucht den Kontakt mit Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung zur gemeinsamen Erarbeitung schneller und bedarfsgerechter Lösungen.
Nächstes Treffen bitte erfragen unter: 0421/ 361-26 94

Offener-Brief-des-BRI-an-die-SPD 16.11.2012
Haertefallkommission-Bremen


AG „Frauen“

Welche spezifischen Probleme haben Frauen, die auf der Flucht sind? Wie können Frauen prekären Arbeitsverhältnissen entkommen? Welche Potentiale gibt es bisher unentdeckt bei Frauen? Das sind nur drei aus tausend und einer Fragestellung, die Frauen heute beschäftigen.

Nächstes Treffen bitte erfragen unter: 0421/ 361-26 94


AG „Frühkindliche und schulische Bildung“

Die AG beschäftigt sich in den nächsten Sitzungen mit aktuell brennenden Themen, wie der Unterrichtsversorgung, vor den Hintergrund steigender Flüchtlingszahlen oder der Frage, ob es an Schulen angesichts der aktuellen Mode eine Kleiderordnung geben sollte. Andere Themen sind z.B. die Entwicklung von Ideen, wie man vor dem Hintergrund der Gender-Thematik vor allem Jungen mit Migrationshintergrund besser helfen kann und wie man an Schulen besser gegen Diskriminierung vorgehen kann.

Nächstes Treffen bitte erfragen unter: HBrandenburgBRI@yahoo.com


AG „Gesundheit“

Haben Migranten und Migrantinnen andere gesundheitliche Probleme als die Alteingesessenen? Wer kümmert sich um sie im Alter? Wie werden die so genannten Papierlosen versorgt? Das sind einige der vielen Themen, mit den sich die AG Gesundheit befasst. Die AG arbeitet eng mit dem Interkulturellen Netzwerk Gesundheit zusammen. Die AG Gesundheit tagt einmal pro Monat, die Termine und die Orte werden kurzfristig festgelegt.

Nächstes Treffen bitte erfragen unter: 0421/ 361-26 94 oder samkange@bips.uni-bremen.de

Veranstaltung „Pflegende Angehörige mit Migrationshintergrund“, 20. März 2014
Dokumentation der Veranstaltung vom 20. März 2014


AG „Jugend"

Die AG Jugend beschäftigt sich mit der Situation der Jugendlichen in Bremen. Wir haben das Bestreben dafür zu sorgen, dass alle Jugendlichen eine Chance haben, sich zu entfalten. Damit Bremen für alle zu einer gemeinsamen Heimat wird. Die AG trifft sich einmal im Monat.

Nächstes Treffen bitte erfragen unter: 0421/ 361-26 94


AG „Kultur“

Die AG möchte Zugewanderte und Einheimische gleichermaßen mit Kultur erreichen, will politische Themen kulturell begleiten. Hier ist viel Platz für kreative Ideen. Es sollen u.a. Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte, Ausstellungen etc. organisiert werden.

Nächstes Treffen bitte erfragen unter: info@migration-bremen.de



Mitglieder und stellvertretende Mitglieder des Bremer Rates für Integration können Fahrtkosten über folgende Formulare abrechnen. Diese müssen ausgedruckt, ausgefüllt und per Post an den BRI geschickt werden:

Bremer Rat für Integration
im Gebäude der Bürgerschaft
(EingangEuropaPunkt Bremen)
28195 Bremen

Teilnehmerlisten BRI AGs
Fahrtkostenpauschalen Stadtgebiet
Reisekosten ausserhalb Stadtgebiet
Legende Fahrtkosten

Der Bremer Rat für Integration bei facebook