Markt der Möglichkeiten

06.02.2016

Stärkung des Zusammenhalts in der Gesellschaft und Vernetzung fördern

Um eine breitere Vernetzung der haupt- und ehrenamtlich Engagierten zu fördern, luden der Bremer Rat für Integration (BRI),die Bremer Bürgerstiftung und die Friedrich-Ebert-Stiftung am 6. Februar 2016 zum „Markt der Möglichkeiten“ ein.
Die Idee: alle Aktiven in der Bremer Flüchtlingshilfe, Institutionen, Vereine, Initiativen, sollen ihre Arbeit jeweils an einem Stand vorstellen, sich gegenseitig kennenlernen und gegebenenfalls miteinander vernetzen. Über 100 Organisationen und Gruppen hatten sich angemeldet.
Auch Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, konnten sich hier informieren und herausfinden, welcher Initiative sie sich anschließen möchten. Und natürlich konnten die Geflüchteten selbst hier Unterstützung und Kontakt finden. Im großen Saal auf der zweiten Etage lud die Friedrich-Ebert-Stiftung außerdem mit dem Referenten Olaf Zimmermann, dem Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, zu einem Vortrag zum Thema Integration durch gemeinsame Werte – Welches Wertefundament braucht die Einwanderungsgesellschaft? und einer Podiumsdiskussion.

Presse:
Radio Bremen, 06. Februar 2016
Weser-Kurier, 06. Februar 2016

Programm mit allen Beteiligten von A–Z

Impressionen vom Markt der Möglichkeiten

Katzensprung Maenner Kath-Kirche Muslimische-Gem Pan-africa2 LSB Psych-Notruf Stand2 Stand3 Amnesty Baobab Fluchtraum Help-a-refugee Publikum3

Downloads:

Der Bremer Rat für Integration bei facebook