Termine

„So macht man Frühling“

Von Ende April bis Mitte Mai wollen wir, das Bremer Bündnis für deutsch-tschechische Zusammenarbeit, dem Bremer Publikum die Vielfalt einer blühenden tschechischen Kulturszene zeigen. Das Festival startet mit einer Filmreihe mit Werken junger Regisseure, weiter geht es mit Lesungen bekannter und noch unbekannter Autoren, Diskussionen, Konzerten, Theateraufführungen und Ausstellungen aufstrebender Künstler. Durch die vielseitigen Veranstaltungen sollen die bereits bestehenden deutsch-tschechischen Kulturbeziehungen Bremens gepflegt und neue auf den Weg gebracht werden.

Dank unserer Kooperationspartner, wie dem Theater Bremen, dem CITY 46/ Kommunalkino Bremen, dem Bremer Sendesaal, der GALERIE am schwarzen meer und der Villa Ichon, ist ein spannendes Programm gelungen, welches nicht nur den Reichtum der aktuellen tschechischen Kulturszene deutlich macht; ebenso soll es um historische Einsichten und aktuelle politische Fragen gehen.

Festivaleröffnung

Do. 27.04. 2017 CITY/46 Kommunalkino Bremen - Kino 2
19.30 Uhr
Film: Schmitke, 2014

In Anwesenheit des Regisseurs Stepan Altrichter mit anschließendem Publikumsgespräch und einer kleinen Feier zur offiziellen Festivaleröffnung. Eintritt: 9/5,50 Euro erm.

“So macht man Frühling”-Festival vom 27. April bis 14. Mai
Das Programm

https://www.somachtmanfruehling.de/


„So macht man Frühling“ – mit diesem Anspruch beteiligt sich Bremen am Deutsch-Tschechischen Kulturfrühling 2017, einer grenzüberschreitenden Initiative der Deutschen Botschaft Prag, des Goethe-Instituts in Prag, des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und der Tschechischen Zentren (Berlin und München) in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium und dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Tschechischen Republik.

Der Bremer Rat für Integration bei facebook