Termine

globale° – Festival für grenzüberschreitende Literatur

MIttelmeer als Themenschwerpunkt

globale°– Festival für grenzüberschreitende Literatur vom 3. bis 13. November in Bremen, Bremerhaven, Oldenburg, Delmenhorst und Berlin. Tausende von Menschen mussten hier ihr Leben. Das Mittelmeer ist zum Sinnbild für Not und Schrecken geworden. Am ersten Festivalwochenende steht das Theater Bremen deshalb ganz im Zeichen der Länder, Menschen und Kulturen des Mittelmeerraums. Die Veranstalter versuchen in Lesungen, Diskussion, Filmen, Konzerten, szenische Lesungen und Performances aktuelle gesellschaftliche Situation aufzugreifen und sie zugleich in einem vielperspektivischen Prozess zu beleuchten.
Ein musikalisches Highlight der diesjährigen globale° ist die deutsche Premiere der Performance-Oper „Kein Mensch“, die vom Bau und Abriss des größten Stalin-Denkmals Europas handelt. Das Libretto schrieb die Berliner Dramatikerin und Regisseurin Katharina Schmitt. Im Frühjahr 2017 wurde das Stück in Prag uraufgeführt.
Darüber hinaus stehen auf dem globale°-Programm neben bekannten Namen, wie David Grossman, Robert Menasse, Ilija Trojanow oder Paul Maar, auch wieder vielversprechende Debütanten. Dass die globale°-Festival-Macher in dieser Hinsicht einen guten Riecher haben, zeigen die Lebensläufe von Sasa Stanisic, Olga Grjasnowa, Alina Bronsky, Feridun Zaimoglu oder in jüngster Zeit Kat Kaufmann und Senthuran Varatharajah. Schon bevor ihre Werke ausgezeichnet oder zu Bestsellern wurden und sich die Feuilletons auf sie stürzten, waren sie schon bei der globale° zu Gast.
Um auch die ganz Jungen fürs kreative Schreiben und Lesen zu gewinnen, bringt die globale° mittels Workshops, Schreibwerkstätten und Lesungen Literatur auch in die Schulen, Stadtteilbibliotheken und Quartierszentren.

http://www.globale-literaturfestival.de

Downloads:

Der Bremer Rat für Integration bei facebook