Termine

Winterreise

Gastspiel des am Maxim Gorki Theater Berlin gegründeten Exilensembles

Sieben Schauspieler/-innen aus Afghanistan, Palästina und Syrien begaben sich im Januar 2017 per Bus auf eine 14-tägige Recherchetour. Reiseroute: Halle, Dresden, Weimar, München, Zürich, Oberndorf am Neckar, Mannheim, Dortmund, Düsseldorf, Bremen und Hamburg. Reiseziel: Deutschland entdecken. Abstecher in die deutschsprachige Schweiz inklusive. Reiseleitung: der in Bremen aufgewachsene deutsche Schauspieler Niels Bormann, Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Er zeigte die Städte, brachte die Spieler*innen mit den jeweiligen Theatern vor Ort in Verbindung, organisierte Begegnungen und Ausflüge. Aus den Erfahrungen und Eindrücken entstand ein sensibler, erhellender, ehrlicher und – vor dem Hintergrund der Fluchtgeschichten der Akteur/-innen – erstaunlich humorvoller Abend. Das Stück „Winterreise“ reist nun an die Orte seiner Recherche zurück. Aus dem reisenden Ensemble ist ein spielendes geworden, das mit seinem staunend irritierten Blick ein ganz eigenwilliges Bild Deutschlands entwirft und dem Publikum Augen und Gemüter öffnet.

Imgtoolkit-culturebase-org
Foto: Bremer Theater

DAS EXIL ENSEMBLE

Sieben professionelle Künstlerinnen, die gezwungen sind, im Exil zu leben, arbeiten seit November 2016 am Maxim Gorki Theater. Mit der Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes, der LOTTO-Stiftung Berlin sowie der Stiftung Mercator werden die jungen Performerinnen am Gorki über zwei Spielzeiten ihrer Profession nachgehen. Mit kontinuierlicher dramaturgischer Betreuung entwickeln sie Projekte und performative Abende, spielen in Produktionen und setzen sich in Masterclasses mit renommierten Theatermacherinnen und verschiedenen Spielweisen auseinander. Winterreise ist die erste Produktion des Ensembles. Premiere war am 8. April 2017 in Berlin. Die in Jerusalem geborene Theatermacherin Yael Ronen könnte man als Spezialistin für internationale Theaterprojekte mit Spielerinnen bezeichnen, die aus hochexplosiven politischen Zusammenhängen kommen und diese auf der Bühne verarbeiten. Die vielfach ausgezeichnete Regisseurin lebt und arbeitet in Israel und Deutschland und ist dem Maxim Gorki Theater Berlin eng verbunden.

Dienstag, 31. Oktober, 19.30 Uhr, Bremer Theater

Regie: Yael Ronen. Künstlerische Leitung Exilensemble: Ayham Majid Agha Dramaturgische Leitung: Irina Szodruch Produktionsleitung: Kathi Bonjour
Mit: Ayham Majid Agha, Mazen Aljubbeh, Niels Bormann, Karim Daoud, Kenda Hmeidan, Maryam Abu Khaled, Hussein Al Shatheli

Downloads:

Der Bremer Rat für Integration bei facebook