Termine

Die Zollhausboys: „Grenz-wertig“

Benefizkonzert für den Bremer Verein Signal of Solidarity (SOS)

Um die Flüchtlingsarbeit des Vereins Signal of Solidarity (SOS) zu unterstützen, hat der Bremer Rat für Integration (BRI) ein Benefizkonzert organisiert. Die Musik- und Kabarettgruppe „Zollhausboys“ wird im Lagerhaus mit berührenden Songs und satirischen Szenen Geschichten zum Thema Flucht, Heimat und Fremdheit erzählen.
Ismael, Shvan, Azad und Bilal wissen aus eigener Erfahrung, was es heißt, die Heimat zu verlassen. Die vier Jugendlichen kamen aus Syrien als sogenannte „unbegleitete minderjährige Ausländer“ im Zollhaus unter, einem ehemaligen Hostel in der Bremer Überseestadt. Dort lernten die den Schauspieler und Kabarettisten Pago Balke und seinen Kompagnon Gerhard Stengert kennen.
Die „Zollhausboys“, wie sich die sechs Männer nennen, sind nach erfolgreichen Auftritten in Bremen aktuell auch viel im Umland unterwegs. Mit ihrem Programm „Grenz-wertig“ – einer Mischung aus Songs, Poetry und Kabarett – versuchen sie Brücken zwischen den Kulturen zu schlagen. Die authentischen, teils biografischen Texte werden hauptsächlich auf Deutsch gesungen.
Der BRI hat das Benefizkonzert im Rahmen der „19. MigrantInnentage gegen Ausgrenzung“ im Lagerhaus, organisiert. Unterstützt wird damit der Verein Signal of Solidarity, der sich während des Zuzugs flüchtender Menschen in Bremen gegründet hat. Seit Ende 2015 fahren die Freiwilligen Hilfskonvois ins europäische Ausland – etwa nach Griechenland, Ungarn, Frankreich – und unterstützen vor Ort tätige Nichtregierungsorganisationen für mehrere Tage. Die Gruppe ist für ihre Arbeit auf Sachspenden und fortlaufend finanzielle Unterstützung angewiesen.

Zollhausboys, am 9.12., Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstraße 12-19, 28203 Bremen, 20 Uhr
VVK: CTS eventim Tel. 0421/ 35 36 37

Verein SOS: http://signalofsolidarity.de

Downloads:

Der Bremer Rat für Integration bei facebook