Termine

Start des 1. „FUNUN Festival“ * in Bremen

Syrischer Exil-Kulturverein (SEKu) stellt hochkarätiges Festprogramm auf die Beine

FUNUN-Festival-Bremen

„Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit“, schrieb einst der große Dichter Friedrich Schiller. So sind denn auch viele der nach Bremen geflohenen Syrer auch hier im Exil weiterhin künstlerisch tätig und versuchen, ihre Kultur zu bewahren und weiterzuentwickeln. Unterstützung bekommen sie vom neu gegründeten Syrischen Exil-Kulturverein SEKu. Zu den Gründungsmitgliedern gehören u.a. der Bauunternehmer Dr. Klaus Hübotter und die Vorsitzende des BRI und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes Libuse Cerna.

Vom 12. bis zum 19. August veranstaltet der Verein SEKu das erste syrische Kulturfestival Bremens unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling. Den Schwerpunkt bilden drei hochkarätige Konzerte mit syrischen Exilmusikern in der Glocke, im Alten Sendesaal von Radio Bremen und in der Kultur-Ambulanz Bremen Ost.
Ein weiteres Highlight ist die Lesung „Wächter der Lüfte“ von Rosa Yassin Hassan mit den beiden Schauspielern Astrid Kramer und Hans Heller (bekannt u.a. aus der Serie „Polizeiruf 110“) am 18. August im Institut Francais. Der Brief-Roman erzählt die Liebesgeschichte von Anat und Dschawad. Kurz nachdem die beiden sich kennengelernt haben, wird Dschawad aus politischen Gründen verhaftet und zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.
Außerdem konnte einer der führenden syrischen Intellektuellen, Salam Kawakibi, der heute im Pariser Exil lebt, für eine bilinguale Lesung aus dem Werk seines Urgroßvaters Abdel Rahman al-Kawakibi (1855–1902), gewonnen werden. „Die Wesenszüge der Despotie und das Niederringen der Versklavung“ ist das Werk eines Vordenkers der arabischen Aufklärung. Die anschließende Diskussion moderiert Dr. Alexander Flores.
Ein Kinderprogramm mit bilingualen Lesungen und Filmen sowie Workshops und Kunst-ausstellungen im Institut Francais und der Villa Ichon runden das Programm ab.

*(Funun: arab. Künste)

Festival-Programm

Downloads:

Der Bremer Rat für Integration bei facebook