Termine

Begegnungen schaffen

Alle zwei Jahre richtet Bremen die Integrationswoche aus. Vom 5. bis zum 10. September gibt es wieder ein vielseitiges Programm in den Stadtteilen und an zentralen Plätzen und Orten der Stadt. Ziel ist es, Zugewanderte und Einheimische in Kontakt zu bringen, um gegenseitige Vorurteile abzubauen.

Nach „Rotweiß“ haben sich die Hansestädter nun noch „Bremen ist bunt!“ auf die Fahne geschrieben. „Wir leben Vielfalt!“ lautet der erklärende Zusatz. Dahinter steckt eine Initiative für eine „demokratische und weltoffene Gesellschaft“, die als Reaktion auf die Anschläge auf das Pariser Satiremagazin „Charlie Hebdo“ und als Antwort auf die islamfeindliche „Pegida“- Bewegung im Januar 2015 startete.
50 Organisationen gehören dem Bündnis an – von den Fraktionen der Bremischen Bürgerschaft über die Stadtteilbeiräte, Wohlfahrtsverbände, Arbeitgeberorganisationen und Gewerkschaften bis hin zu Vertretern der Kirchen und anderer Religionsgemeinschaften. „Mit diesem Bündnis wollte und will Bremen ein Zeichen setzen“, so Mitunterzeichnerin und Vorsitzende des Bremer Rates für Integration, Libuse Cerna.
Die Integrationswoche vom 5. bis zum 10. September sieht Cerna als einen guten Zeitpunkt, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass das Bündnis noch aktiv ist. „Wir haben den Internetauftritt von ‚Bremen tut was‘ neuer, moderner und übersichtlicher gestaltet“, erklärt sie. Hier findet man Veranstaltungen, die den Dialog zwischen allen in Bremen lebenden Kulturen, Religionen und Weltanschauungen zum Thema haben. Die neue Homepage wird am 10. September ab 19 Uhr in der „etage“ am Herdentorsteinweg präsentiert.

Coro-Canto

Finale: Samba-Rhythmen mit dem deutsch-brasilianischen „Cor em canto“ bei der Abschlussveranstaltung der Integrationswoche am 10. September

Der Rahmen ist gut gewählt, denn auch das Organisationsteam der Integrationswoche um Helmut Hafner von der Senatskanzlei, zu dem auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Integrationsreferat gehören, arbeitet daran, den Dialog voranzutreiben. Bereits zum fünften Mal in Folge schaffen sie mit einem bunten Programm Anknüpfungspunkte für Begegnungen und Gespräche zwischen Einheimischen und Zugewanderten.
Auch der Bremer Rat für Integration beteiligt sich an dem Programm: Unter anderem mit einer Diskussionsrunde zum Thema „Wir schaffen das! Oder?“, in der Stadtbibliothek Gröpelingen am 6. September um 18.30 Uhr. Hier trifft das Publikum auf Vertreter aus Bildung, Politik, Gesundheitswesen und Polizei, mit denen es einen Abend lang über seine Bedenken und Sorgen bezüglich der Flüchtlingspolitik sprechen kann: Sind wir dieser Situation gewachsen? Werden wir nicht überfordert? Wie sieht es mit der öffentlichen Gesundheit aus? Was bedeutet die große Zahl der Kinder, die nicht Deutsch sprechen, für das Bremer Schulsystem? „Fragen müssen beantwortet, Sorgen ernst genommen werden. Diese Debatte soll nicht der Gerüchteküche in den sozialen Netzwerken überlassen werden“, so die Moderatorin des Abends, Libuse Cerna.
Am 7. September dann, um 19 Uhr, informiert eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit PiB im Forum Kirche über Pflegefamilien in Bremen, die sich entscheiden, einen unbegleiteten Geflüchteten aufzunehmen.
Einem ebenfalls dringlichen Thema widmet sich eine moderierte Gesprächsrunde des Vereins belladonna unter Mitwirken des BRI am Donnerstag, 8. September: „Jobwege und –chancen für Migrantinnen“. Es diskutieren: die neue Geschäftsführerin des Bremer Job-Centers, Susanne Ahlers, Diplom Bibliothekarin und Kulturwissenschaftlerin Lidia Angelova, Monica Kotte, Beraterin in der Koordinierungs- und Beratungsstelle Frau und Beruf aus Bremerhaven sowie die belladonna Gründerpreisträgerin 2015, Erika Siegel.
Das Finale der Woche hat der Bremer Rat für Integration zusammen mit dem Lions Club Cosmopolitan vorbereitet. Die offizielle Abschlussparty mit einer Live-Band, einem deutsch-brasilianischen Chor und Tanz findet am 10. September ab 19 Uhr in der „etage“ am Herdentorsteinweg (Nähe Bahnhof) statt. Kulinarische Leckereien liefert das Mütterzentrum Tenever und bei der vom Lions Club Cosmopolitan organisierten Tombola gibt es tolle Preise zu gewinnen.
http://www.bremer-integrationswoche.de

6. September, 18.30 Uhr, „Wir schaffen das! Oder?“, Stadtbibliothek Gröpelingen

7. September, 19 Uhr, PiB informiert über Pflegefamilien, die einen unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten aufgenommen haben, Forum Kirche

8. September, 19 Uhr, „Jobwege und -chancen“, belladonna, Sonnenstraße 8

10. September, 19 Uhr, Abschlussveranstaltung Integrationswoche, etage, Herdentorsteinweg

Komplettes Programm der 5. Integrationswoche zum Herunterladen

Downloads:

Der Bremer Rat für Integration bei facebook