Termine

"Interkulturelle Kommunikation"

Fortbildung für ehrenamtlich Engagierte und Berufstätige in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit

Ab sofort können sich Interessierte aus dem gesamten Bundesgebiet für eine (von insgesamt sechs inhaltsgleichen) kostenlosen Fortbildungen zum Thema “Stärkung der interkulturellen Kommunikation von Ehrenamtlichen und Berufstätigen in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit” anmelden.
Die Fortbildung richtet sich an Ehrenamtliche/freiwillig Engagierte und Berufstätige aller Nationalitäten, die bereits in interkulturellen Zusammenhängen tätig sind oder sich zukünftig in dem Bereich engagieren wollen.

Ziele und Inhalte
Die Fortbildung findet über jeweils zwei Tage statt und vermittelt Ihnen Methoden zur interkulturellen Sensibilisierung und Konfliktbewältigung im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Kulturen.
Interkulturelle Methoden helfen uns mit unterschiedlichen Regeln, Einstellungen und Werten umzugehen und Vielfalt als Chance zu begreifen. Sie unterstützen es, gemeinsame Regeln des Miteinanders zu finden, aber auch Toleranz gegenüber Widersprüchen und Unterschiedlichkeiten zu entwickeln.
Gleichzeitig erhalten Sie praxisnahes Handwerkszeug, um das gewonnene Wissen im eigenen ehrenamtlichen oder beruflichen Kontext einzusetzen.
Die einzelnen Fortbildungen werden vom Zentrum für Interkulturelles Management und Diversity der Hochschule Bremen in Kooperation mit der Freiwilligen-Agentur Bremen durchgeführt.

Termine
1) 28. – 29. Okt. 2016
2) 10. – 11. Nov. 2016
3) 25. – 26. Nov. 2016
4) 03. – 04. Dez. 2016,
5) 09. – 10. Dez. 2016
6) 16. – 17. Dez. 2016
Zeiten: 1. Tag von 10 – 17 Uhr / 2. Tag von 9 – 16 Uhr

Ort und Kosten
Die einzelnen Fortbildungen finden in der Freiwilligen-Agentur Bremen (1, 3, 5, 6) oder in der Hochschule Bremen (2, 4) statt. Die Teilnahmegebühr, die Reisekosten und die Übernachtungskosten werden vom Bundesministerium des Innern übernommen.
Damit Reisekosten geltend gemacht werden können, ist eine Mindeststrecke von 30 km erforderlich, darunter sind Fahrtkosten selber zu tragen. Beträgt Ihre Anreisezeit weniger als zwei Stunden (aber mehr als 30 km), werden die Kosten einer Übernachtung übernommen, bei mehr als zwei Stunden Fahrtzeit sind maximal zwei Übernachtungen möglich. Pro Übernachtung werden maximal 60 Euro Ihrer Hotelkosten (20 Euro bei Privatunterkünften) ersetzt, darüber hinausgehende Kosten müssen Sie selbst aufbringen. Pro Strecke werden maximal 130 Euro für die 2. Klasse übernommen. Alternativ wird bei Anreise mit PKW ein Kilometergeld von 20 Ct/km gezahlt, Höchstbetrag ebenfalls 130 Euro pro Strecke. Die Kosten werden nach Beendigung des Seminars gegen Vorlage der Rechnungen überwiesen. Die Belege müssen bis zum 31.12.2016 vorliegen.

Weitere Informationen:
Ihr Ansprechpartner für die Anmeldung:
Klaus Wöhlke woehlke@freiwilligen-agentur-bremen.de
Ihre Ansprechpartnerin für die Fortbildung:
Béatrice Guillet Beatrice.Guillet@hs-bremen.de

Anmeldung Bitte ausschliesslich mit dem beigefügten Anmeldeformular

Downloads:

Der Bremer Rat für Integration bei facebook