Termine

Neu in Deutschland? Bewirb dich bei START!

Vom 1. Februar bis 15. März kannst du dich auf www.start-bewerbung.de für ein START-Stipendium bewerben.

Du kannst dich bei START bewerben, wenn du:
• zwischen 14 und 21 Jahre alt bist,
• seit maximal 5 Jahren in Deutschland lebst,
• mindestens in der 8. Klasse einer allgemein- oder berufsbildenden Schule bist und noch mindestens zwei weitere Jahre in einem der 14 START-Bundesländer (alle außer Bayern und Baden-Württemberg) eine Schule besuchst,
• motiviert bist, dich persönlich und schulisch weiterzubilden,
• offen, interessiert und hilfsbereit bist, gern mit anderen arbeitest und dich aktiv einbringst,
• in schwierigen finanziellen Verhältnissen lebst und zusätzliche Unterstützung benötigst,
• schon gut Deutsch gelernt hast.

Hast du noch Fragen?
Wenn du Fragen hast, dann schau gern auf der Website unter Fragen & Antworten.
Du kannst dich auch an den START-Bewerberservice wenden:
Tel.: 069-300 388 488 oder E-Mail: stipendium@start-stiftung.de
Außerdem kannst du die Bremer START-Landeskoordinatorin Katja Eckstein kontaktieren. Tel.: 0421/ 361-102 36 oder katja.eckstein@startbremen.de

Was ist die START-Stiftung gGmbH

Das START-Stipendienprogramm wurde 2002 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung als Projekt ins Leben gerufen. Im September 2007 wurde die START-Stiftung gGmbH gegründet, um das erfolgreich gewachsene Stipendienprogramm selbständig weiterzuführen. Die START-Stiftung gGmbH ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.
Von Beginn an stand die Potentialförderung engagierter Jugendlicher mit Migrationshintergrund im Fokus des Programms. Seit 2016 konzentriert sich die START-Stiftung auf die Förderung neu zugewanderter Jugendlicher, die besondere Unterstützung bei der ersten Orientierung in einem neuen Land benötigen und mit dem Stipendium bei der Gestaltung ihrer Bildungsbiographie unterstützt werden.
Zusammen mit ihren Kooperationspartnern möchte die START-Stiftung mit dem Stipendienprogramm den Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund signalisieren, dass ihr Potential gesehen wird, ihre Integrationsbemühungen wertgeschätzt werden und ihr aktiver Einsatz für andere gewürdigt wird.

Der Bremer Rat für Integration bei facebook