Aktuelles


Mo, 22. Juli 2019

Literaturfestival globale°

Autor*innen des Literatur-Festivals globale° widmen sich dem Thema „Transit“

Vom 21. bis zum 28. Oktober wird wieder das „globale°-Festival für grenzüberschreitende Literatur“ stattfinden. Wie in jedem Herbst kommen dazu wieder Autor*innen nach Bremen, die in ihren Biographien und Werken für fließende Übergänge zwischen Sprachen und Kulturen stehen.
Der Schwerpunkt wird in diesem Jahr auf dem Thema „Transit“ liegen. Dieser Komplex wurde bewusst im Kontext der angespannten weltpolitischen Lage und insbesondere mit Hinblick auf die aktuelle Entwicklung Europas gewählt. Im Gegensatz zu den Tendenzen, Europa wieder nach und nach in abgeschottete Nationalstaaten mit geschlossenen Grenzen zu zersetzen, möchte das Festival daran erinnern, was Europa auch sein kann und soll: Ein transkultureller Raum, der seit jeher vom Austausch lebt. Ein Raum der Zuflucht, ein Ort der Sprachenvielfalt, der zu diversen und komplexen künstlerischen Werken inspiriert. Und nicht zuletzt: Ein Ort der Demokratie, an dem die Stimmen dieses Europas nebeneinanderstehen und gehört werden können. Einige dieser Stimmen werden auf der diesjährigen Globale zu Gast sein. So zum Beispiel Sasa Stanisic („Herkunft“), Kenah Cusanit („Babel“) oder Tomer Gardi („Sonst kriegen Sie ihr Geld zurück“).
http://www.globale-literaturfestival.de

Stanisic Katja
Saemann
Sasa Stanisic liest am 23. Oktober um 20 Uhr im Theater Bremen (Foto: K. Sämann)

Der Bremer Rat für Integration bei facebook