BRI engagiert

Mitglieder und stellvertretende Mitglieder des Bremer Rates für Integration (BRI) sind in verschiedenen Gremien auf Kommunaler, Landes- und Bundesebene vertreten.


Armutskonferenz

2013 hat sich in Bremen ein soziales Bündnis aus Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege, Selbsthilfeorganisationen, dem DGB und verschiedenen religiösen Gemeinden gegründet. Ziel ist es, erforderliche Maßnahmen und Konzepte zur Reduzierung von Armut zu diskutieren.
Vertreterinnen des Bremer Rates für Integration:
Carina Bahmann
Libuse Cerna

Begleitausschuss Abschiebegewahrsam

In Bremen und Bremerhaven wird die Abschiebungshaft in Einrichtungen der Polizei vollzogen, nicht in Justizvollzugsanstalten. Abschiebungshäftlinge sind keine Straftäter, sondern freie Menschen, die sich der Aufforderung wiedersetzt haben, das Land freiwillig zu verlassen. Der Begleitausschuss Abschiebegewahrsam ist ein “Besuchsdienst” mit Dolmetscher*in.
Vertreter des Bremer Rates für Integration:
Detlev Bartsch

BgA Proaktiv gegen Rechts Demokratiezentrum

Ist zuständig für die Umsetzung des Bundesprogramms “Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit”.
Vertreterinnen des Bremer Rates für Integration:
Meliksah Senyürek
Libuse Cerna
BgA Proaktiv gegen Rechts Demokratiezentrum

BIN Netzwerk Begleitausschuss

Ist ein Verbundsprojekt aus fünf Bremer und Bremerhavener Trägern, die den Handlungsschwerpunkt “Integration von Asylbewerber*innen und Flüchtlingen” umsetzten.
Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Libuse Cerna
BIN Netzwerk

Bundeskonferenz Migrantenorganisationen

Fördert die Vernetzung von Migrantenverbänden und ihre Verständigung über gemeinsame Ziele, damit sie an gesellschaftlichen Aushandlungsprozessen angemessen beteiligt werden und ihre Interessen gegenüber Politik und Öffentlichkeit wirksam vertreten können.
Vertreter des Bremer Rates für Integration:
Hans Riskalla
Bundeskonferenz Migrantenorganisationen

Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat Berlin – BZI

Der BZI und seine Mitgliedsorganisationen setzen sich für die politische, rechtliche und gesellschaftlichen Gleichstellung von deutschen Staatsangehörigen und hier lebenden Menschen mit Einwanderungsgeschichte ein.
Vertreter*in des Bremer Rates für Integration:
Libuse Cerna (stellvertetende Vorsitzende)
Cafer Isin
BZI

Demokratie leben – BgA Mitte

Ziel des Projekts: Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit zu bewahren und zu fördern.
Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Meliksah Senyürek
Demokratie leben

Demokratie Initiative – Demokratie Beginnt

Bürgerinnen und Bürger unterschiedlicher Bereiche haben sich in einer Initiative zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für demokratische Grundrechte in unserer Gesellschaft stark zu machen.
Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Meliksah Senyürek
Demokratie beginnt

Deputation für Inneres

Dieser Verwaltungsausschuss der Bremischen Bürgerschaft dient der Kontrolle der Behörden des Landes und der Stadtgemeinde Bremen. So einer Deputation gehören, im Gegensatz zu reinen Parlamentsausschüssen, auch Senatsvertreter*innen und Bürger*innen an, die nicht Bürgerschaftsabgeordnete sind, aber vom Parlament gewählt werden. Themen der dieser Deputation sind “Innere Sicherheit, “Bürger und Staat”.
Vertreter des Bremer Rates für Integration:
Zaher Habib
Deputation Inneres

Deputation für Kinder und Bildung

Dieser Verwaltungsausschuss der Bremischen Bürgerschaft beschäftigt sich neben der frühkindlichen und der schulischen Bildung auch mit der Ausbildung und Weiterbildung.
Vertreter*innen des Bremer Rates für Integration:
Selda Kaiser
Helmut Brandenburg
Deputation Kinder und Bildung

Deputationsausschuss "Migration/Inklusion" der Deputation für Kinder und Bildung

Unterabteilung zur Deputation für Kinder und Bildung
Vertreter des Bremer Rates für Integration:
Helmut Brandenburg
Deputationsausschuss Migration/Inklusion

Deputation für Soziales

Dieser Verwaltungsausschuss der Bremischen Bürgerschaft beschäftigt sich mit Fragen der Sozialpolitik, der Jugend- und Familienpolitik sowie der Integrationspolitik. Vertreterinnen des Bremer Rates für Integration:
Libuse Cerna
Lucyna Bogacki
Deputation Soziales

EFRE Begleitausschuss

Der Begleitausschuss vergewissert sich, dass das operationelle EFRE Programm (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) effektiv und ordnungsgemäß durchgeführt wird.
Vertreter des Bremer Rates für Integration:
Hans Riskalla
EFRE

ESF Begleitausschuss

Der Begleitausschuss vergewissert sich, dass das operationelle ESF Programm (Europäischer Sozial) effektiv und ordnungsgemäß durchgeführt wird.
Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Libuse Cerna
ESF

Härtefallkommission

Die Härtefallkommission kann in ausländerrechtlichen Einzelfällen Härtefallersuchen an den Senator für Inneres richten, wenn nach Feststellung der Kommissionsmitglieder dringende humanitäre oder persönliche Gründe den weiteren Aufenthalt eines vollziehbar ausreisepflichtigen Ausländers im Bundesgebiet rechtfertigen.
Vertreter des Bremer Rates für Integration:
Detlev Bartsch
Manuel Imam Diskaya
Härtefallkommission

Jury Stadtkultur/Kulturpädagogik/Interkultur/Frauenförderung

Spricht für die Vergabe der Projektmittel des Senators für Kultur eine Empfehlung aus. Die von der Jury empfohlenen Projekte werden vom Projektmittelausschuss und der Deputation beschlossen. Das zentrale Ziel ist die künstlerische und kulturelle Profilierung Bremens in den verschiedenen Sparten. Dabei sollen besonders freie und nicht-institutionsgebundene Künstler*innen in den Blick genommen werden.

Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Libuse Cerna
Kultursenator

Landesteilhabebeirat

Mit Verabschiedung des Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Land Bremen Ende 2014, hat der Senat der Freien Hansestadt Bremen ebenfalls die Einrichtung des Landesteilhabebeirats beschlossen. Gemäß Senatsbeschluss soll der Landesteilhabebeirat unter anderem die Umsetzung der im Aktionsplan genannten Maßnahmen begleiten.
Vertreter des Bremer Rates für Integration:
Markus Wächter
Teilhaberat

Medienrat

Der Medienrat ist das Beschlussgremium der Brema und setzt sich aus insgesamt 33 Vertreter*innen von Institutionen und Verbänden des Landes Bremens zusammen.
Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Sabine Uzuner
Medienrat

Netzwerk gegen Diskriminierung

In Bremen ist eine Vielzahl von Beratungsstellen tätig, die zum Abbau von Benachteiligungen beitragen und Betroffene unterstützen. Das Netzwerk gegen Diskriminierung gehört auch dazu.
Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Selda Kaiser
Netzwerk gegen Diskriminierung

neue deutsche organisationen Berlin - ndo

ndo ist ein bundesweites Netzwerk von rund 120 Vereinen, Organisationen und Projekten, das sich gegen Rassismus und für ein inklusives Deutschland einsetzt. Mitglieder sind Nachkommen von Arbeitsmigrant*innen und Geflüchteten, jüdische, muslimische und andere dialogsuchende Engagierte.
Vertreterinnen des Bremer Rates für Integration:
Selds Kaiser
Meliksah Senyürek
ndo

Quartiersbildungszentrum Morgenland BgA

Beirat zum Quartierbildungszentrum Morgenland. Fördert Kinder, Eltern und Bewohner*innen des Stadtteils Gröpelingen mit Bildung, Beratung und Kunst.
Vertreterin des Bremer Rates für Integration:
Libuse Cerna
QBZ

Rundfunkrat

Der Rundfunkrat ist eines der beiden Kontrollorgane der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Radio Bremen. Er besteht aus 32 Mitgliedern, die gesellschaftliche Organisationen und Gruppierungen des Landes Bremen vertreten.
Vertreter*in des Bremer Rates für Integration:
Selda Kaiser (Vorsitzende des Programmausschusses)
Helmut Brandenburg
Rundfunkrat

Seniorenvertretung

Vertritt die Interessen der rund 180.000 Senior*innen im Lande Bremen und auf Bundesebene. Sie besteht aus der Seniorenvertretung in der Stadtgemeinde Bremen und dem Seniorenbeirat der Seestadt Bremerhaven.
Vertreter*in des Bremer Rates für Integration:
Lucyna Bogacki
Hans Riskalla
Seniorenvertretung

Der Bremer Rat für Integration bei facebook