Presseinformationen

Di, 10.08.2010

Visionen, Ideen und frische Impulse

Im Rahmen der Integrationswoche „Labskaus“, verleiht der Bremer Rat für Integration (BRI) am 15. August um 17 Uhr in der Oberen Rathaushalle den von ihm mit insgesamt 3.000 Euro dotierten „Integrationspreis 2010 – pro engagement“.

Seit 2006 vergibt der Bremer Rat für Integration diesen Förderpreis für herausragende, originelle und vorbildliche Integrationsarbeit im Land Bremen. „Wir wollen damit Anregungen für ein entsprechendes Engagement im Bereich von Migration und Integration geben“, sagt die Vorsitzende, Libuse Cerna.

In diesem Jahr wird es einen mit 2.000 Euro dotierten Hauptpreis und zusätzlich einen mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für ehrenamtliches Engagement geben.

Alle Bewerber sind dazu in die Obere Rathaushalle eingeladen. Wer gewonnen hat, erfahren die Beteiligten erst vor Ort.

Die Preisverleihung nimmt der BRI zum Anlass, sich gleich am Eröffnungstag den Bremer Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen: Was ist eigentlich der Bremer Rat für Integration? Welche Aufgaben hat er? Mit welchen Inhalten befasst er sich?

Was ist eigentlich der Bremer Rat für Integration?

Der Bremer Rat für Integration konstituierte sich 2005. Das Gremium hat 28 Mitglieder und genau so viele Stellvertreterinnen und -vertreter. Sie wurden für diese Aufgabe von zahlreichen Institutionen und Gruppen abgeordnet und von der Bremer Deputation für Soziales, Jugend, Senioren und Ausländerintegration benannt.
Im Rat vertreten sind die Wohlfahrtsverbände, religiöse Gemeinschaften, Flüchtlingsorganisationen, die Sport- und Jugendarbeit, Bildung und Weiterbildung, die Bereiche Arbeitsmarkt, Medien, Kultur, Wissenschaft und Forschung sowie der Zentralelternbeirat. Außerdem werden acht in der Integrationsarbeit besonders erfahrene Personen zusammen mit ihren Vertreterinnen und Vertretern aus einer Reihe von nominierten Personen ausgewählt.

Die Arbeit des Bremer Rates für Integration wird von der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales unterstützt. Die Geschäftsführung des Rates wird im Referat Zuwandererangelegenheiten und Integrationspolitik geleistet.
Eine Amtszeit beträgt jeweils vier Jahre. Die Arbeit ist ehrenamtlich.
Der aktuelle Vorstand: Libuse Cerna (Vorsitzende), Halime Cengiz (stellvertretende Vorsitzende), Ulrike Brunken, Monika Bartels, Rihart Marinkov.

Welche Aufgaben hat er?

„Wir haben uns die Aufgabe gestellt, das Miteinander von Einheimischen und Zugewanderten in Bremen und Bremerhaven zu begleiten und der Politik Vorschläge zur Verbesserung des Zusammenlebens zu unterbreiten“, so die Vorsitzende Libuse Cerna.

Der Arbeit des Rates liegt folgendes Leitbild zugrunde:
• Wir sind als Bremer Rat für Integration ein Spiegel unserer pluralen Einwanderungsgesellschaft
• Wir wirken darauf hin, dass Verschiedenheit als Realität anerkannt wird. Wir gehen davon aus, dass Vielfalt nicht von selbst funktioniert – deshalb wollen wir sie gestalten.
• Wir begreifen uns als ein Netzwerk, das mit kritischer Aufmerksamkeit und kreativen Ideen ein neues Denken für unser gemeinsames Zusammenleben in Bremen entwickelt und voranbringt
• Wir verstehen uns als Impuls- und Richtungsgeber für die Politik im Land Bremen und wollen diese kritisch überprüfen.

Mit welchen Inhalten befasst er sich?

Viermal im Jahr treffen sich die 28 Mitglieder, ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter sowie interessierte Gäste zu öffentlichen Sitzungen im DGB-Haus. Zwischen den Sitzungen findet die eigentliche Arbeit statt. In sechs Arbeitsgruppen wird kontinuierlich zu folgenden Themen gearbeitet: AG „Zusammenleben fördern“, AG 2 „Vorschulische und schulische Bildung“, AG 3 „Berufliche Qualifikation und Arbeitsmarkt“, AG 4 „Gesetze und Vorschriften“, AG 5 „Image, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit“, AG 6 „Leitbilder“.
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. (Kontakt: info@bremer-rat-fuer-integration.de)

Ansprechpartnerin für die Presse:
Silke Düker, Tel.: 0421/168 29 13 oder 0179 661 96 02

Bremer Rat für Integration
4. Etage Zimmer 4.11
Bahnhofsplatz 29
28195 Bremen
Sprechzeiten: Dienstag und Mittwoch von 9.00 bis 17.00 Uhr
Tel.: +49 421 361-2694
E-Mail: info@bremer-rat-fuer-integration.de
www.bremer-rat-fuer-integration.de

Pressefotos…

Der Bremer Rat für Integration bei facebook