Termine

Lesung "Die Residentur"

Mit der Autorin Iva Prochazkova im Johann Jacobs Haus

“Die Residentur” kann man durchaus als Rarität auf dem deutschsprachigen Buchmarkt bezeichnen: ein Polit-Thriller aus Tschechien, der sich mit osteuropäischen Realien beschäftigt und Putins aggressive Außenpolitik zum Thema macht.
Der Tod eines unbequemen Journalisten unmittelbar vor der Europawahl steht am Beginn einer dramatischen Geschichte, die sich im Verlauf einer Woche abspielt. Putins Russland versucht, sich die ehemalige (fiktive) Sowjetrepublik Kasmenien zurückzuholen, die nicht umsonst irgendwo in der Gegend der Ukraine liegt.

Iva Procházková, 1953 in der Tschechoslowakei geboren, emigrierte sie in den 1980er-Jahren zunächst nach Österreich und lebte von 1984 bis 1995 in Deutschland. Ihre Kinder- und Jugendbücher erhielten viele Auszeichnungen, u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis oder den Österreichischen Jugendbuchpreis. Sie hat außerdem eine Reihe Drehbücher geschrieben und mehrere Jahre für das öffentlich-rechtliche tschechische Fernsehen gearbeitet. Heute lebt sie in Prag und widmet sich belletristischen Texten für Erwachsene.

Moderation: Libuše Cerná

Di., 29. Juni 2021, 18 Uhr, Johann Jacobs Haus (Café)

Eintritt frei

Der Bremer Rat für Integration bei facebook